FAQs

/FAQs/

Wussten Sie schon, ….


was viele Heimwerker leider oft nicht wissen, dass für eine fachgerechte Fugenausbildung doch einiges an guter Vorbereitung notwendig ist. So sollte bereits beim verkleben der Fliesen berücksichtigt werden, dass beispielsweise zwischen aneinanderstoßenden Fliesenflächen an Boden, Wand, Decke, ... immer soviel Abstand gelassen wird, damit sich gewisse Bauteile im Zuge der Bauaustrocknung, ggf. auch noch ausdehnen- bzw. setzen können. Daher sollte bei allen Anschluss- oder Dehnfugen noch vor Beginn der eigentlichen Verfugungsarbeiten mit elastischen Dichtstoffen (Acryl, MS-Polymer, PU, Silikon) ein sog. Hinterfüllmaterial (PE-Folie / PE-Rundschnur) vorsichtig und fachgerecht in den Fugenhintergrund eingebracht werden. Hierdurch kann eine unerwünschte 3-Seitenhaftung des Dichtstoffes sehr erfolgreich verhindert werden. Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Rubrik "INFOS"

Did you know ….


what many do-it-yourselfer, unfortunately, often do not know that quite a bit is necessary to good preparation for a professional joint formation. So should be considered when gluing the tiles already, one should always left a distance, for example, between abutting tile surfaces on floors, walls, ceiling, ... so that certain components maybe even expand-or can set during the drying of building materials in the house. Therefore, a so-called backfilling material (PE film / PE round cord) are carefully and professionally introduced into the joints background before starting the actual grouting with elastic sealing materials (acrylic, MS polymer, PU, silicone) for all connection or expansion joints. In this way, an undesirable 3- side adhesion of the sealant can be very successfully prevented. Additional information on this topic can be found in the "INFO"
error: Error